Spielbanken, die im allgemeinen Sprachgebrauch eher unter der venezianischen Bezeichnung Casino bekannt sind, feiern Hochkonjunktur. Und mit ihnen der tägliche Betrieb – der alltägliche Ablauf, bei dem vor allem die Mitarbeiter funktionieren, wie ein Schweizer Uhrwerk. Viele Casinos, wie beispielsweise die Spielbank Stuttgart, verlassen sich deshalb gern auf Aushilfskräfte, die den festen Angestellten mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Dabei wird oft gern auf Studierende zurückgegriffen. Sie gelten in ihrer Funktion als Aushilfe als zuverlässig und lassen sich in der Regel gern für staatliches konzessioniertes Glücksspiel begeistern.

Wer abseits des eigenen Studiums, innerhalb der Semesterferien, einen Job sucht, der Abwechslung und Anspruch mit sich bringt, der sollte eine aushilfsweise Anstellung als Dealer einer Spielbank in Betracht ziehen.

Black Jack Dealer oder Poker Dealer werden? So klappt’s mit dem Job in der Spielbank Stuttgart!

Aushilfsjobs im Casino - auch für Studenten geeignet

In Spielcasinos wie der Spielbank Stuttgart werden begeisterungsfähige und vertrauenswürdige Aushilfskräfte gern als so genannte Dealer an den Spieltischen eingesetzt. Vor allem an Black Jack-, Poker- oder Roulette-Tischen sind Mitarbeiter, die eine gewisse Fingerfertigkeit und Auffassungsgabe mitbringen, gern gesehen. Auch hier haben Studierende meist einen kleinen Vorsprung, da das Studium in der Regel ähnliche Anforderungen an die Konzentration und aufmerksame Wahrnehmung von Studentinnen und Studenten stellt.

Um an einen der aussichtsreichen Jobs im Casino zu kommen, werden die Anwärter an den Umgang mit Jetons, dem Rateau – dem Schieber, mit dem sie verteilt oder gesammelt werden – oder der Handhabung von Spielkarten gewöhnt. Das Prinzip heißt dabei Learning by doing, denn die beste Übung ist die Praxis. Nach dem Studium ins Casino – das bedeutet also allem voran, weiter zu lernen. Von erfahrenen Croupiers ebenso, wie von den anwesenden Gästen. Mit dem nötigen Interesse am Spiel, dem Service am Kunden und einer ausgeprägten Begeisterungsfähigkeit stehen die Chancen von Studierenden also nicht schlecht, sich an einem der zahlreichen Spieltische zu etablieren. Die an den Tischen gebotene Abwechslung wird sich sicher als der passende Motivator erweisen, sich im Rahmen des Jobs stetig zu verbessern und den Besuchern mehr Freude am Spiel zu bereiten.

Du möchtest von der Uni ins Casino? – Übung macht den Meister

Um deine Chancen zu steigern, einen Aushilfsjob in einem Spielcasino wie der Spielbank Stuttgart zu ergattern, bietet es sich an, Spielpraxis in Online Casinos zu sammeln. Moment – Online Casinos als Lehrgrundlage für reelles Glücksspiel? Ja! Obgleich es sich um das virtuelle Spiel mit Würfeln, Karten oder Jetons handelt, setzen Online Casinos insbesondere auf realitätsgetreue Darstellungen. Und vor allem auf das in Casinos gültige Regelwerk der einzelnen Spiele.

Ergo: Sammle deine Erfahrung im Online Casino und du kannst mit Fachwissen punkten. Theoretische Erfahrung, die dir den praktischen Umgang im Job als Aushilfskraft einer Spielbank erleichtern dürfte.

Je nach Casino, das für seinen täglichen Ablauf Verstärkung sucht, kann es jedoch auch vorkommen, dass hausinterne Kurse angeboten werden, die den Absolventen helfen sollen, sich in die Materie des Glücksspiels einzuarbeiten. Hier stehen meist erfahrene Croupiers Rede und Antwort und zeigen am praktischen Beispiel die sach- und fachgerechte Spielführung verschiedener Casino-Games.

Es gilt: Übung macht den Meister. Wer Spaß am Umgang mit Menschen hat und sich schon immer vorstellen konnte, in der gehobenen Atmosphäre eines Casinos zu arbeiten, der sollte den ersten Schritt nicht scheuen.

 

Tags: , , ,